Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Satzklammer - Terminologie

20.02.2015, 15:45:39
Beitrag #1
Satzklammer - Terminologie
Eine etwas dümmliche Frage ;-)
Mir erschließt sich bei aller Literatur und bei allen Kursmaterialien nicht ganz, ob man

1. von einer offenen Satzklammer spricht, wenn die RK (rechte kl.) unbesetzt ist, aber etwas im Nachfeld steht (z.B. "Ich sage, dass es regnet").

2. von einer geschlossenen Klammer sprechen kann, wenn die rechte Klammer besetzt, aber die linke unbesetzt ist
(was passieren kann, wenn man der neueren Anschauung folgt, dass relative/interrogative Phrasen im Nebensatz nicht in der LK, sondern im Vorfeld stehen).

Habt ihr vielleicht etwas mehr Erfahrung mit den Termini?
Vielen Dank euch :-)

GS


si quis vestrum quaesierit, cui ego linguae praecipue operam dem, sciat - atque gaudeat - me nulla lingua magis delectari quam Latina, quae iure atque merito omnium linguarum regina per multa saecula habebatur. quam quidem non ita docendam esse censeo, ut nunc temporis ubique fere terrarum fieri solet - quasi non omnino sit lingua -, sed ita ut in illis linguis fieri solet, quae vivae dicuntur - id est loquendo, scribendo, audiendo. ita enim fiet, ut discipuli Latine vere discant ac denique mirificus quidam aditus eis patefiat ad cultum atque humanitatem Europaeam plus duorum milium annorum :-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
24.02.2015, 16:10:11
Beitrag #2
RE: Satzklammer - Terminologie
Soweit ich weiß, sind die Klammern, egal ob links oder rechts, dann offen, wenn nichts in dieser Position steht.
Die Klammer ist ja eine funktionale Position und wird durch Elemente definiert, die hier platziert werden können und nicht durch evtl. vorhandene Elemente davor oder danach.
Kann aber natürlich sein, dass in der Literatur auch andere Definitionen und Auffassungen existieren.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
30.03.2015, 14:41:22
Beitrag #3
RE: Satzklammer - Terminologie
Hallo, leider kenne ich mich als Anfänger nicht gut aus. Petra ist Subjekt, behauptet ist Prädikat aber nun fängt es schon an. ..ist der erste Nebensatz nun ein ganzes Akkusativobjekt oder einzeln zu betrachten?.Bis her hab ich das so : Petra“: Subjekt, „behauptet“: Prädikat, „dass die Lehrerin abschließend sehr unmotiviert gewesen sei“: Akkusativobjekt, „von Ihr und den anderen Schülern“ : Dativobjekt, „besonders“ : Attribut „von Anna“ :Akkusativobjekt

Wäre über Hilfe echt dankbar. LG


Hier könnte bj86's Signatur stehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  Satzklammer bei Funktionsverbgefügen u.ä. Glottisschläger 5 1.048 14.02.2015 00:55:38
Letzter Beitrag: Glottisschläger
  Trajector-Landmark Terminologie connyvs 2 2.350 22.07.2013 16:55:30
Letzter Beitrag: suz
  Frage (Terminologie Französisch) Anna Kull 4 3.313 25.10.2011 12:57:19
Letzter Beitrag: janwo

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste