Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste
Antwort schreiben 
 » nicht erledigt Syntaktische Funktionen und klassische Satzgliederbestimmung

17.12.2014, 17:39:57
Beitrag #1
Syntaktische Funktionen und klassische Satzgliederbestimmung
Hallo Linguisten,

im Einführungsmodul zur Sprachwissenschaft beschäftigen wir uns seit geraumer Zeit mit der Syntax und dementsprechend auch mit der klassischen Bestimmung von Satzgliedern. Während mir neue Themen wie das topologische Feldermodell keinerlei Probleme machen, habe ich noch große Schwierigkeiten bei den klassischen Modell, wie man es aus der Schule kennt.

In folgenden Sätzen gilt es die Satzglieder zu bestimmen (einschließlich ihren syntaktischen Funktionen) sowie die Attribute.

a) Mit großer Freude liest sie das Buch des Jahres, das Anton ihr gestern dankenswerterweise ausgeliehen hat.

b) Dennoch fragte er sie, ob er sie besuchen dürfe, wenn er nach Berlin kommt.

c) Ob das Angebot der Gewerkschaft akzeptabel ist, bedarf einer genaueren Untersuchung.

Gibt es irgendwelche Methoden, wie man bei der Satzgliedbestimmung vorgeht und wie man es narrensicher und simpel hinbekommt?
Wir haben die Sätze in der Übung besprochen - ich kenne also die Lösungen.
Prinzipiell geht es mir nur darum, wie ich auch in anderen Sätzen in der Prüfung schnell und effektiv die Satzglieder bestimmen kann (bis auf Subjekt, Prädikat und Akkusativobj.)

Vielen Dank für eure Hilfe.

Liebe Grüße

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
18.12.2014, 19:59:05
Beitrag #2
RE: Syntaktische Funktionen und klassische Satzgliederbestimmung
(17.12.2014 17:39:57)rosetyrell schrieb:  a) Mit großer Freude liest sie das Buch des Jahres, das Anton ihr gestern dankenswerterweise ausgeliehen hat.

b) Dennoch fragte er sie, ob er sie besuchen dürfe, wenn er nach Berlin kommt.

c) Ob das Angebot der Gewerkschaft akzeptabel ist, bedarf einer genaueren Untersuchung.

Gibt es irgendwelche Methoden, wie man bei der Satzgliedbestimmung vorgeht und wie man es narrensicher und simpel hinbekommt?

Hallo!

Erstmal: Weißt du, wie du herausfindest, ob eine bestimmte Kette an Wörtern ein Satzglied ist? Da gibt es einige Tests, wie die Umstell-, Frage-, Vorfeld- und Substitutionsprobe.
Wenn du z.B. wissen willst, ob "Mit großer Freude" ein Satzglied ist, kannst du...

a) die ganze Gruppe im Satz verschieben: Sie liest [mit großer Freude] das Buch des Jahres, das Anton ihr gestern dankenswerterweise ausgeliehen hat. oder: Sie liest das Buch des Jahres, das Anton ihr gestern dankenswerterweise ausgeliehen hat, [mit großer Freude]. Check!
b) danach fragen: Wie liest sie das Buch? Mit großer Freude. Check!
c) die Gruppe vor das finite Verb stellen --> Ist hier schon der Fall. Generell gilt: Ein Satzglied kann alleine vor dem finiten Verb stehen, das kennst du ja wahrscheinlich aus dem Feldermodell.
d) die Gruppe durch eine Pro-Form oder hier durch ein Adverb ersetzen: So liest sie das Buch.

Wenn du andere Wortgruppen nimmst, wirst du feststellen, dass sie kein Satzglied sind. So kannst du z.B. "des Jahres" nicht alleine ins Vorfeld stellen, ebensowenig den Relativsatz. Die beiden scheinen also nur Teile eines Satzglieds zu sein. Wenn man hingegen "das Buch des Jahres, das Anton ihr gestern dankenswerterweise ausgeliehen hat" nimmt, kann man das ins Vorfeld setzen.

Gut, wenn du dann bestimmt hast, welche Wortketten Satzglieder bilden, muss du noch die syntaktische Funktion bestimmen. Subjekt, Prädikat und Akkusativobjekt hast du ja ausgeschlossen, daher nehme ich an, du weißt, wie man die bestimmt. Bestimme also zuerst die drei (sofern vorhanden) in jedem Satz und nähere dich dann allem, was übrig bleibt.

In Satz A hättest du dann sie als Subjekt, liest als Prädikat und das Buch das Jahres, das Anton ihr dankenswerterweise ausgeliehen hat als Akk.obj. identifiziert, oder? Zumindest in diesem Satz bleibt dann ja nur noch mit großer Freude. Wenn du nach einem Satzglied mit wann?, wo? oder auf welche Weise? fragen kannst, handelt es sich um eine adverbiale Bestimmung (der Zeit [temporal], des Orts [lokal], oder wie in diesem Falle der Art und Weise [modal], wobei je nach Schule noch andere Arten unterschieden werden).

Schwieriger wird es, wenn Satzgliedpositionen von Nebensätzen eingenommen werden. Häufig sind dass-Sätze als Akk.obj., z.B. Ich wünsche mir, dass sie kommt. Nebensätze können aber auch die Subjektposition einnehmen, wie in Satz c) --> Wer oder was bedarf einer genaueren Untersuchung? [Die Frage,] Ob das Angebot der Gewerkschaft akzeptabel ist
bedürfen ist eins der wenigen Verben im Deutschen, die ein Genitivobjekt fordern, nach dem du mit wessen? fragst: Wessen bedarf [die Frage], ob das Angebot der Gewerkschaft akzeptabel ist? einer genaueren Überprüfung.

Also, Fragen für die Satzglieder:
Dat.obj. --> wem oder was?
Gen.obj. --> wessen?
Adverbiale bestimmung --> Wann? Wo? Auf welche Weise? (Womit? Aus welchem Grund? ...)

Ok, nun zu den Attributen. Nehmen wir nochmal Satz A, wo wir ja ein sehr langes Akkusativobjekt haben, das Buch des Jahres, das Anton ihr gestern dankenswerterweise ausgeliehen hat. Attribute sind Satzgliedteile, die den Kopf des Satzglieds (hier Buch) näher charakterisieren. Sie sind, wie wir oben gezeigt haben, keine eigenständigen Satzglieder, sondern bilden mit dem Kopf eine Einheit. Hier haben wir zwei Attribute, ein Genitivattribut und einen Relativsatz als Attributsatz (du siehst, wieder können Nebensätze eine Rolle einnehmen). "Wessen" Buch? des Jahres (das ist ein feststehender Ausdruck und somit semantisch etwas anderes als das Buch des Lehrers, aber syntaktisch gleich). Welches Buch? das Buch, das Anton ihr gestern dankenswerterweise ausgeliehen hat. Attribute sind weglassbar: Sie liest das Buch. Sie liest das Buch des Jahres. Sie liest das Buch, das Anton ihr dankenswerterweise ausgeliehen hat.

Ich hoffe, das hilft :)
VG
Lena


hɒŋk ɪf ju lʌv ˌaɪpiːˈeɪ

57. StuTS [13. bis 17. Mai 2015 in Marburg]
Webseite des Benutzers besuchenAlle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
19.12.2014, 17:34:28
Beitrag #3
RE: Syntaktische Funktionen und klassische Satzgliederbestimmung
Vielen Dank erstmal für die ausführliche Antwort. Das half mir wirklich sehr und aus deinem Beitrag werde ich mir eine entsprechende Merkübersicht anfertigen.

Dahingehend aber noch eine Frage zu folgendem:

... "das Buch des Jahres, das ihr Anton gestern dankenswerterweise ausgeliehen hat"

Das Ganze ist das Akkusativobjekt - check!
des Jahres kennzeichne ich dann als Genitivattribut
und das ihr Anton gestern dankenswerterweise ausgeliehen hat kennzeichne ich als satzförmiges Attribut.

So weit, so gut. Jetzt haben wir in der Übung aber auch das satzförmige Attribut hinsichtlich seiner Satzglieder bestimmt? Warum?
Ich dachte Attribute bestimmen eigentlich nur den Kopf einer Phrase im Matrixsatz? Warum muss ich dann nochmal die Satzglieder im eingebetteten Satz bestimmen?

Das Anton ihr gestern dankenswerterweise ausgeliehen hat.

Jetzt mache ich daraus einen Verbzweitsatz, um die Satzglieder besser herausfinden zu können.

Gestern hat Anton ihr das dankenswerterweise ausgeliehen.


Gestern: AB Temporal
hat ausgeliehen: Prädikat
ihr: Objekt NP im Dativ
das: Objekt im Akkusativ
dankenswerterweise: AB

Hierzu 2 Fragen:
Was ist die Subklasse von[i] "das"[/i]? Muss ich das mit Objekt Determinierer im Akkusativ kennzeichnen oder mit Objekt NP im Akkusativ?
Und was für eine Adverbialbestimmung ist "dankenswerterweise"?

Beimzweiten Beispielsatz stellen sich mir auch noch einige Fragen:
Dennoch fragte er sie, ob er sie besuchen dürfe, wenn er nach Berlin kommt.

Hier habe ich erstmal wieder Verschiebe und Ersetzungstest angewandt, sodass ich die Satzglieder leichter identifizieren kann:

Er fragte sie dennoch, ob er sie besuchen dürfe, wenn er nach Berlin kommt.
Ob er sie besuchen dürfe, wenn er nach Berlin kommt, fragte er sie dennoch.
*Wenn er nach Berlin kommt, ob er sie besuchen dürfe, fragte er sie dennoch
Er fragte „den Hund“ „etwas“.


Ist sowohl "sie" als auch "ob er sie besuchen dürfe, wenn er nach Berlin kommt" ein Akkusativobjekt? Warum ist "ob er sie besuchen dürfe, wenn er nach Berlin kommt" wieder ein satzförmiges Attribut? Welchen Kopf der Phrase bestimmt es denn näher?

Am Schluss muss ich dann sowohl wieder
"Ob er sie besuchen dürfe, wenn er nach Berlin kommt."
und
"Wenn er nach Berlin kommt."
hinsichtlich ihrer Satzglieder bestimmen, oder?

Edit:
Wie wäre die Satzgliedbestimmung bei folgenden Satz:

Das Konzert findet laut dem Veranstalter Gott sei Dank doch im Opernhaus statt.

Subjekt: Das Konzert
Prädikat: findet statt
AB Lokal: im Opernhaus
Objekt Dativ: laut dem Veranstalter

Meine Frage, wie muss ich mit dem "laut" umgehen? Und was ist "Gott sei Dank" und "doch"?

Zusätzlich steht in meinen Anmerkungen, dass man die Adverbiale entweder semantisch oder nach ihrer Form analysieren soll, aber nicht mixen soll. Was ist damit gemeint?

So das waren viele Fragen auf einmal. Ich glaube aber, wenn ich jetzt einmal dahintergestiegen bin, bin ich topfit.

Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße


Hier könnte rosetyrell's Signatur stehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitierenReturn to top
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema:VerfasserAntworten:Ansichten:Letzter Beitrag
  [Syn] Semantisch-Syntaktische Valenz Kalina 3 1.287 04.04.2016 21:22:01
Letzter Beitrag: thf
97_question [Syn] Syntaktische Analyse kingofswing82 1 1.080 11.03.2016 10:21:00
Letzter Beitrag: Gernot Back
  semantische und syntaktische Transitivität tini 1 821 03.05.2015 16:20:57
Letzter Beitrag: thf
  Schwierige syntaktische Analyse Glottisschläger 9 2.934 30.03.2015 20:32:07
Letzter Beitrag: Glottisschläger
  [Syn] Syntaktische Struktur eines mehrdeutigen Satzes Dadas 14 3.589 16.01.2015 17:47:52
Letzter Beitrag: Kevin
97_question [Syn] Syntaktische Analyse von Phraseologismen Mademoisella 1 9.453 15.09.2014 18:43:15
Letzter Beitrag: Anna K.
  [Syn] Syntaktische Struktur eines spanischen Satzes bachelorette2013 3 1.961 22.07.2013 14:34:57
Letzter Beitrag: neous
  Neue Funktionen? Administrator 6 50 23.04.2013 20:09:17
Letzter Beitrag: thf
85_sad [Syn] Syntaktische Struktur, hilfe! VanillaQ 5 3.706 25.07.2012 16:25:15
Letzter Beitrag: Kevin

Gehe zu:


1 Benutzer in diesem Thread: (0 Mitglieder, und 1 Besucher). 1 Gast/Gäste