Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login-Daten zu speichern (sofern du registriert bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und eingeloggt). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinem Rechner gespeichert werden. Die von diesem Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob du Cookies zulassen willst oder nicht.

Ungeachtet deiner Entscheidung wird ein anonymer Cookie gespeichert, um zu vermeiden, dass du bei jedem Besuch erneut entscheiden musst. Du kannst deine Entscheidung jederzeit ändern.

Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



 » Erledigt: 04.12.2012, 10:29:06 04.12.2012, 10:29:06Weichei
03.12.2012, 18:43:15,
Beitrag #1
97_question Weichei
Hallöchen,

hat jemand 'ne Idee, wie das Wort "Weichei" zustande gekommen ist? Mich würde mal interessieren worauf es sich bezieht... das Frühstücksei oder.. nun ja.. die männlichen Genitalien. Zwinker
Google hat leider nicht helfen können.

LG,
Karin

ZitierenReturn to top
03.12.2012, 22:47:04,
Beitrag #2
RE: Weichei
Wie es entstanden ist, habe ich nicht herausfinden können, aber zumindest habe ich einen Beleg, dass es nicht sonderlich alt sein soll:
Gauger 2012:143 schrieb:Aber auch sonst fehlt Sexuelles im deutschen Sprachraum, wenn es um Negatives im Spiel ist [sic!], keineswegs ganz: Schlappschwanz ist alt, und das berühmte und wohl ziemlich neue Weichei mit seinen vielen Synonymen (Warmduscher, Frauenversteher, E-Mail-Ausdrucker, Brötchen-über-der-Spüle-Aufschneider) darf hier auch einbezogen werden. [...] Und nochmals — ich meine mit sexueller Referenz nur die übertragene Bedeutung im negativen Sinne, nicht unmittelbar sexuell gemeinte Ausdrücke für Sexuelles. Davon gibt es natürlich auch im Deutschen genug.
Quelle: Gauger, Hans-Martin: Das Feuchte & das Schmutzige. Kleine Linguistik der vulgären Sprache. München: Beck, 2012. (Beck'sche Reihe; 6038).

Kurzum:Es ist metaphorisch gemünzt auf die im Vergleich zum restlichen Körper deutlich schmerzempfindlicheren Anhängsel der männlichen Genitalien und hat vermutlich nur nebenbei auch konnotative Anklänge an ein weichgekochtes Frühstücksei oder den Eierkopf. Zwinker


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenReturn to top
04.12.2012, 00:14:44,
Beitrag #3
RE: Weichei
Wow, wie du das so schnell herausgefunden hast! Vielen Dank. Lächel

ZitierenReturn to top
04.12.2012, 10:28:47,
Beitrag #4
RE: Weichei
Das Buch steht – aus rein dienstlichen Gründen schon – hier hinter mir in meinem Regal.Big Grin


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenReturn to top


Gehe zu:

This forum uses Lukasz Tkacz PHP Developer addons.
Forum use Krzysztof "Supryk" Supryczynski addons.