Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies um deine Login-Daten zu speichern (sofern du registriert bist) bzw. deinen letzten Aufenthaltsort (wenn nicht registriert und eingeloggt). Cookies sind kleine Textdateien, die auf deinem Rechner gespeichert werden. Die von diesem Forum gespeicherten Cookies werden ausschließlich für Zwecke dieses Forums verwendet und nicht von Dritten ausgelesen. Sie stellen kein Sicherheitsrisiko für deinen Rechner dar. Cookies werden in diesem Forum auch verwendet, um die Anzeige bereits gelesener und noch ungelesener themen zu unterscheiden. Bitte bestätige, ob du Cookies zulassen willst oder nicht.

Ungeachtet deiner Entscheidung wird ein anonymer Cookie gespeichert, um zu vermeiden, dass du bei jedem Besuch erneut entscheiden musst. Du kannst deine Entscheidung jederzeit ändern.

Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!



[Syn]: Syntax, Phraseologie  » nicht erledigtX Bar Theorie
11.06.2013, 11:24:31,
Beitrag #1
X Bar Theorie
Hey Leute Lächel

ich muss euch nochmal nerven Big Grin

Was zur Hölle ist die x bar Theorie???

Ich soll damit den Satz:
Arlene has become very proud of her poetry malen und ich hab keeein Plan wie das geht Big Grin

Kann jemand helfen?

LG

Lisa


Hallo, ich bin Lkm und seit 02.06.2013 12:57 hier angemeldet.
ZitierenReturn to top
11.06.2013, 17:09:02,
Beitrag #2
RE: X Bar Theorie
Hallo Lisa,

X-Bar Theorie bezeichnet im Grunde die Art von hierarchischen Strukturen, die Du schon in der Lösung der letzten Aufgabe verwand hast Zwinker

Besten Gruß
Marco


Hallo, ich bin M.Bncsa und seit 19.03.2013 10:27 hier angemeldet.
ZitierenReturn to top
12.06.2013, 12:59:22,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.06.2013, 13:11:31 von thf
Beitrag #3
RE: X Bar Theorie
Dieses X' Zeug gehört ja zum Standardkanon, mit dem jeder irgendwann am Anfang mal konfrontiert wird, entsprechend gibt es dazu sehr viel Literatur, und auch Material im Netz. Vielleicht hilft dir zum Beispiel Folgendes: https://hpsg.fu-berlin.de/~stefan/Pub/gr...eorie.html (Kapitel 2.5)

Ich finde zwar den Titel etwas irreführend, aber soweit ich das beurteilen kann, scheint es für den Zweck, für den es gedacht ist sehr gut geeignet.

ZitierenReturn to top
12.06.2013, 14:41:26,
Beitrag #4
RE: X Bar Theorie
(12.06.2013, 12:59:22)thf schrieb: Dieses X' Zeug gehört ja zum Standardkanon, mit dem jeder irgendwann am Anfang mal konfrontiert wird,

Nö. Es gibt auch ein paar kleine unbeugsame Dör Institute, die das nicht mitmachen und strukturalistischen Widerstand leisten. Zwinker


Mitmachen, mitgestalten, mitwissen: Glottopedia: the free encyclopedia of linguistics
ZitierenReturn to top
12.06.2013, 15:47:21,   Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.06.2013, 19:27:01 von thf
Beitrag #5
RE: X Bar Theorie
(12.06.2013, 14:41:26)janwo schrieb:
(12.06.2013, 12:59:22)thf schrieb: Dieses X' Zeug gehört ja zum Standardkanon, mit dem jeder irgendwann am Anfang mal konfrontiert wird,

Nö. Es gibt auch ein paar kleine unbeugsame Dör Institute, die das nicht mitmachen und strukturalistischen Widerstand leisten. Zwinker

Ich bin erstaunt. Ich könnte nicht sagen, dass generative Grammatik in meinem Studium irgendeine Rolle gespielt hätte (in der ASW) - und trotz mussten wir das in der Einführung im ersten Semester mal ein, zwei Sitzungen ganz am Ende über uns ergehen lassen, damit wir wenigstens wissen, worum's geht, wenn uns das mal begegnet. Ich war davon ausgegangen, anderswo würde ähnlich verfahren.

Also dann nehme ich das zurück.

ZitierenReturn to top


Möglicherweise verwandte Themen...
ThemaVerfasserAntwortenAnsichtenLetzter Beitrag
  x-bar Theorie und Beispiele matzl1289 31 24.414 13.04.2015, 15:10:03
Letzter Beitrag: Anna K.
  wie Theorie/Frameworkneutral ist das Konzept der Valenz thf 5 3.166 09.01.2014, 15:48:02
Letzter Beitrag: thf

Gehe zu:

This forum uses Lukasz Tkacz PHP Developer addons.
Forum use Krzysztof "Supryk" Supryczynski addons.