Metahilfe: Was wir hier (nicht) tun - Informationen zum Thema Fragen und Hilfen im Forum.

Du kennst dich aus? — Prima. Unser Fragenbeantwortungs-Team freut sich immer über engagierte Verstärkung!


Hinweise zu Hilfegesuchen im Forum
Allgemeine Hinweise
Liebe Besucher und Nutzer von linguisten.de,
in diesem Forum werden sehr oft Anfragen von Studierenden gestellt, die sich auf konkrete Hausaufgaben, Klausuren, Seminar- oder Examensarbeiten beziehen. Für die Teammitglieder und User, die diese Fragen beantworten (wollen/sollen) stellt sich dies oft als Gratwanderung heraus: Wir wollen natürlich gerne helfen, wir wollen aber nicht anderer Leute Arbeit erledigen und wir wollen uns auch nicht in irgendjemandes didaktische Konzepte einmischen.
Um Ärger, Frust, Enttäuschungen etc. bei allen Beteiligten zu vermeiden, bitten wir, die folgenden Hinweise und "Spielregeln" zu beachten.
  1. Sämtliche Anfragen im Forum werden von Usern und Teammitgliedern nach eigenem Ermessen ehrenamtlich, freiwillig und in deren Freizeit beantwortet. Es besteht keinerlei Anspruch auf zügige, umfassende, korrekte Beantwortung und/oder Betreuung. Es wird keinerlei Garantie übernommen.

  2. Das Grundprinzip ist: "Hilfe zur Selbsthilfe". Dies wird bei Laienanfragen oder Diskussionen nicht so praktikabel oder wichtig sein, ist aber vor allem bei Fragen zu konkreten Klausurvorbereitungen, Hausarbeiten oder Examensarbeiten relevant. Wenn wir Aufgaben komplett "vorexerzieren", ist der erwünschte Lerneffekt zumeist nicht gegeben.

  3. Wir helfen nicht beim Schummeln. Sollten wir davon erfahren, dass eine Anfrage im Forum gegen "Spielregeln" des/der Lehrenden bzw. die gängigen Gepflogenheiten guter wissenschaftlicher Praxis verstößt, z.B. wenn die Verwendung externer Hilfsmittel oder Quellen untersagt ist, werden wir die weitere Hilfe verweigern. Aus demselben Grund erlauben wir auch turnitin®, sämtliche Forenbeiträge und Attachments zu indizieren. Bitten um oder Werbung für Ghostwriting o.ä. werden moderiert!
Hinweise für Studierende bzw. FragendeHinweise für Lehrende
  1. Bitte beachte die Forenregeln. Das heißt hier konkret: bei allen Anfragen zuerst und gründlich die Forensuche verwenden, ob es vielleicht schon ein passendes Thema gibt. Wenn nicht, bitte beim Erstellen eines neuen Themas darauf achten, dass der Threadtitel aussagekräftig ist. Nichtssagende oder zu allgemeine Titel wie "Hilfe!!", "Brauche Hilfe", "Bachelorarbeit!?", "Themenfindung" oder "Morphologie-Frage" verleiten niemanden, den Thread zu lesen oder darauf zu antworten. Bitte benutze auch die Themenbeschreibung und gegebenenfalls die Thread-Präfixe (Kategorien).
  2. Mitspielen, nicht zuschauen! Wenn der Thread erst einmal gepostet ist, bleibe auch aktiv. Logge Dich gelegentlich ein und sei bereit, Nach- und Rückfragen zu beantworten. Wir helfen gern, aber das muss in Dialogform geschehen, nicht als Online-Vorlesung.
  3. Do your homework. Wir helfen gerne, aber wir machen nicht Deine Arbeit. Bevor Du hier fragst, solltest Du auf jeden Fall schon einmal Google, Google Scholar, Glottopedia und die Forumssuche bemüht und als Student auch in der Unibibliothek gesucht haben. Außerdem empfehlen wir, dass diese Bemühungen auch berichtet werden, damit die Fragenbeantworter nicht dieselben Bemühungen anstellen. Wenn Du aber schlichtweg zu faul bist, z.B. in ein verfügbares Buch zu schauen oder eine Internetsuche durchzuführen, sind wir es auch! Wenn Deine Versuche jedoch erfolglos waren, helfen wir gerne weiter.
  4. Zur Sache, Schätzchen! Wenn wir sinnvoll helfen sollen, muss man sinnvoll fragen. Das heißt, dass man konkrete Fragen stellen soll und nicht einfach nur "Ich soll eine Arbeit zu Sprache schreiben. Bitte helft mir!". Wir nehmen hier niemandem die Arbeit oder das Denken ab. Gib uns genügend Information, dass wir auch sinnvoll antworten können. Dazu gehört, das Problem und die bereits unternommenen Lösungsschritte sowie die dabei aufgetretenen Schwierigkeiten zu beschreiben und dann konkrete Fragen zu stellen. Das gleich von Anfang an zu tun spart allen beteiligten Zeit und Nerven.
  5. Der Ton macht die Musik. Ausnahmslos alle, die sich im Forum beteiligen, tun dies freiwillig, unentgeltlich und in ihrer Freizeit (man könnte das "Hobby" nennen) und gemäß ihrer eigenen Interessen, Fähigkeiten und Vorlieben. Es gibt also keinerlei Anspruch, dass eine Frage umfassend, zufriedenstellend oder überhaupt beantwortet wird. Die Chancen darauf, hier gut "betreut" zu werden steigen aber signifikant, wenn man sich eines wohlwollenden Umgangstons befleißigt. Auf Beiträge wie "Kann mir hier endlich mal wer antworten?!" wird höchstwahrscheinlich nicht viel mehr als ein knappes "Ja." zurück kommen.
  6. Geduld Du haben musst. Wir sind keine Vollzeit-Hausaufgabenhotline und wir teilen Deine Torschlusspanik nicht! Sollte Deine Anfrage ausnahmsweise wirklich dringend sein, lass bitte durch ein Mitglied des Moderationsteams die Priorität hochstufen. Anfragen mit normaler Priorität sollten binnen 14 Tagen abschließend geklärt sein, bei höchster Priorität sollte die Frage binnen 24 Stunden beantwortet sein. Erwarte aber keinen Express-Service von uns, wenn/weil Du erst im letzten Augenblick angefangen hast, Dich um ein Problem zu kümmern.
  7. Prof liest mit. Beachte bei allem, was Du schreibst, dass es öffentlich sichtbar ist, auch für Deine Dozenten, und dass es auch im Team hier Lehrende gibt, die nicht jedes Lamento vom Typ "mein Prof hilft mir nicht!" für bare Münze nehmen. Bleib bei der Wahrheit und schreibe oder tue nichts, was Dir hinterher peinlich sein muss.
  8. Ein nettes Wort zum Schluss... .... weil man ja auch vielleicht mal wieder fragen muss. Wenn Deine Frage geklärt ist, achte bitte darauf, den Thread als "erledigt" zu markieren. Themenstarter können jeweils einen Beitrag als "beste Antwort" markieren, auch dies hilft späteren Besuchern mit derselben Problematik. Es ist außerdem auch nett, das Bewertungssystem zu verwenden oder sich kurz im Thread zu Wort zu melden. Das trägt zum besseren Umgangsklima im Forum ganz erheblich bei.
  9. Do ut des. Wenn Dir hier geholfen wurde, ist es nur fair, uns im Nachgang auch über Ergebnisse usw. zu informieren. Dies geht zum Beispiel, indem eine fertige Arbeit oder gar Publikation verlinkt wird oder Ergebnisse kurz zusammengefasst werden. Eine Erwähnung an geeigneter Stelle des fertigen Werks ist natürlich besonders schön.
  10. Verweile doch...! Außerdem wäre es wünschenswert, wenn Du auch nach Beantwortung Deiner Frage dem Forum erhalten bleibst: Bestimmt kommt eines Tages die Frage, die niemand im Forum besser beantworten kann als Du.
  1. Ruhe bewahren. Sie sind hier nicht angemeldet und jemand lässt sich hier helfen statt sich an Sie zu wenden? Das kann viele Gründe haben. Unterstellen wir zunächst einmal ehrenwerte Motive zwischen "ich will eine zweite Meinung einholen" bis "ich will den Prof nicht noch mehr nerven". Sollte sich diese Unterstellung als irrtümlich erweisen, können wir immer noch einschreiten. Erfahrungsgemäß nennen die meisten Fragenden nicht die Namen ihrer Dozenten. Sollte das doch der Fall sein, können wir dies auf Anfrage gerne tilgen.
  2. Wir sind unparteiisch. Auch wenn viele Mitglieder des Expertenteams selbst in der akademischen Lehre tätig sind und ihre eigenen Auffassungen von Theorien, Termini und Herangehensweisen haben, versuchen wir, neutral zu sein. Bitte geben Sie uns Gelegenheit, dies zum Vorteil aller Beteiligter auch zu bleiben. Im Idealfall lernen wir alle dazu, und sei es auch nur über die Verschiedenheit fachlicher Betrachtungsweisen.
  3. Ist das XY? Bei der Verwendung von Aliassen können Sie nicht sicher sein, ob/dass es sich um Ihre/n Student/in XY handelt. Diese in der Regel bewusst gewählte Anonymität wahren wir so gut es geht. Das bedeutet, dass wir Benutzerdaten ausschließlich im gesetzlich vorgesehenen Rahmen offenlegen, also nur autorisierten Ermittlungsbehörden. Das anzustreben ist jedoch eine Maßnahme, von der wir dringend abraten wollen, da sie normalerweise unverhältnismäßig ist.
  4. Mitmischen oder einmischen? Wir freuen uns stets sehr über Kollegen, die sich hier aktiv einbringen, ob nun unter Klarnamen oder Alias. Sollten Sie es jedoch vorziehen, sich nicht anzumelden, genügt eine Kontaktaufnahme via Formular, um uns z.B. auf Probleme hinzuweisen.
  5. "Das ist doch alles Quatsch!" Steht hier etwas, das Sie so nie gesagt haben? Fühlen Sie sich missverstanden oder fehlinterpretiert? Haben wir einen eklatanten Fehler gemacht? Dann wenden Sie sich an uns oder, besser noch, schreiben Sie einen klärenden Antwortbeitrag. Selbstverständlich werden wir beleidigende, verleumderische Inhalte o.ä. sofort bei Bekanntwerden moderieren. Bitte wenden Sie sich in solchen Fällen zunächst an uns, bevor Sie rechtliche Schritte einleiten oder Dritte einschalten.
  6. "Können Sie bitte schreiben...?" Nein. Meistens könnten wir schon, wollen aber nicht. Wer etwas zur Diskussion beitragen möchte, soll dies bitte unmittelbar tun, sonst führen wir nachher Stellvertreter-Diskussionen. Genau deshalb kann man sich ja hier registrieren. Über Ausnahmen entscheiden die Moderatoren. Bitte bedenken Sie aber, dass diese Plattform ein privates, nicht gewerbliches und nicht journalistisches Angebot ist. Es besteht also keinerlei Anspruch auf eine Gegendarstellung im presserechtlichen Sinne.